Jury 2017

Treffen der Jury 2017

am 23.04.2017 in der Grundschule Ostenfelde

 

Annette Ahnepohl

Die Kinderkrankenschwester und Mutter von zwei Söhnen war von 2006 - 2011 Mitglied des Elternbeirats der Grundschule Ostenfelde und ist fast seit Beginn im Team des Ostenfelder Leseherbstes engagiert. Die Freude der Kinder am Lesen, als Alternative zu elektronischen Medien, zu wecken, liegt ihr sehr am Herzen.

Magdalene Eilers

Verwaltungsangestellte, Mutter von 2 Kindern, leitet seit über 20 Jahren ehrenamtlich die Bücherei in Glane. Zu Hause wird viel auf „Probe“ (vor-)gelesen, bevor es im Bücherei-Regal landet. Die jahrelange Kooperation mit der Grundschule Ostenfelde hat sie zum Ostenfelder Leseherbst gebracht.

 

Heinrich-Hermann Gleis

Heinrich-Hermann Gleis ist Unternehmer, verheiratet, Familienvater von vier Kindern und Schulelternratsvorsitzender der Grundschule Ostenfelde. Er findet es spannend zu sehen, welche Bücher Kinder faszinieren und zum eigenständigen Lesen motivieren. In seiner Familie werden deutsche und englische Bücher abwechselnd gelesen, da seine Kinder zweisprachig aufwachsen.

Birgitt Heinrich

Zählt seit vielen Jahren zum Kollegium der Ostenfelder Grundschule. Ähnlich wie ihr Kollege ist auch für sie der Leseherbst eine Herzensangelegenheit. Ihre Erfahrungen, wie auch die der Kollegen, zeigen, dass alle Schülerinnen und Schüler durch den Leseherbst neue Bücher entdecken und diese mit Begeisterung lesen. Der Leseherbst, betont Birgitt Heinrich, bereichert den Schulalltag, weil sich die Schüler aller Jahrgangsstufen intensiv mit den Büchern auseinandersetzen und Freude daran haben.

Ruprecht Heisters

Lehrer an der Grundschule Ostenfelde

Als Lehrer ist es ihm eine Herzensangelegenheit, alle Schülerinnen und Schüler zum Lesen zu motivieren, denn Lesen ist nach seiner Auffassung die Grund- voraussetzung, Geschichten zu schreiben und das Gelesene mit anderen zu teilen. Im Zeitalter der modernen Medien, glaubt Heisters auch, gewinnt das Lesen eines spannenden Buches immer mehr an Bedeutung, um die eigene Phantasie und Gedanken anzuregen sowie eine Welt mit Geschichten zu schaffen.

 

Angelika Jelkmann-Wohlenberg

Die pensionierte Sonderschullehrerin ist seit vielen Jahren ehrenamtlich im Verein Mentor - Die Leselernhelfer Osnabrück e.V. engagiert, um Kinder der Grundschule Ostenfelde mit Leseschwierigkeiten zu fördern. Die oft spannenden und interessanten Neuerscheinungen gaben Angelika Jelkmann-Wohlenberg auch Anregungen zum Einsatz für die individuelle Förderung, um bei ihren Lesekindern die Lesekompetenz zu verbessern.

Astrid Polch

Nach Jahren der passiven Teilnahme am Ostenfelder Leseherbst ist Astrid Polch seit 2013 auch aktiv dabei. Literarisch eine „Allesfresserin“, die getreu dem Motto „Gelesen wird, was auf den Tisch kommt“ sowohl belletristische Hausmannskost als auch Autoren der gehobenen Sterneküche verschlingt.

Andreas Rosengarten

Als Leiter einer Versuchsabteilung besteht für Andreas Rosengarten der berufliche Alltag überwiegend aus der Lektüre technischer Dokumentationen, Versuchsberichten und fachspezifischen Publikationen. Da bietet ihm das abendliche Ritual des Vorlesens kindgerechter Literatur für seine beiden Kinder die perfekte Entspannung. Seine Arbeit als Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule Ostenfelde bildete den Brückenschlag zur Tätigkeit als Juror.

Veit Schimke

Schulleiter an der Grundschule Ostenfelde. Er studierte Deutsch, Sachunterricht und evangelische Religion in Osnabrück. Die Schlüsselqualifikation Lesekom- petenz ist ihm besonders wichtig, da damit eine aktive Teilhabe am gesell-schaftlichen und kulturellen Leben möglich ist. In seiner Staatsexamensarbeit beschäftigte er sich unter anderem mit Kriterien, die es ermöglichen, ein Buch als Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenbuch einordnen zu lassen. Seinem Sohn liest er oft Geschichten aus Büchern vor, die er in seiner kleinen aber stetig wachsenden Privatbibliothek findet.

Irene Texter

Krankenschwester und Mutter von drei Töchtern und einem Sohn. Nach Stationen in Augsburg, Starnberg, Berlin und Hamburg gelang ihr Mitte der Neunziger Jahre der Absprung in die niedersächsische Provinz. War von Anfang beim Leseherbst dabei, weil sie eigentlich gar keine andere Wahl hatte. Die mittlerweile 15 Jahre währende „Alternativlosigkeit“ bereitet ihr inzwischen Spaß, auch weil sie glaubt, „dass Kinder erfahren sollten, dass Lesen eine wunderbare Erfahrung ist.“

Petra Vennemann

Krankenschwester, Mutter von drei Kindern, ehemaliges Elternratsmitglied und Gründungsmitglied des Ostenfelder Leseherbstes. In der Freizeit tummelt sie sich am liebsten im eigenen Garten herum oder liegt lesend unterm Apfelbaum.

 

Petra Wacker

Abtauchen in andere Welten, durch die Zeit reisen, neue Charaktere entdecken… Lesen ist für Petra Wacker Spannung und Entspannung zugleich, aber auch die Quelle für Inspiration. Neue Ideen kann sie, sagt sie, dann gleich kreativ in ihre Projekte als Grafik-Designerin einfließen lassen. Ihre Begeisterung fürs Lesen gibt sie nicht nur an ihre beiden Kinder, sondern auch an andere weiter – als ehrenamtliche Helferin in der Kinder- und Jugendbücherei in Glane.

 

 Ostenfelder Leseherbst · c/o Ulrich Texter · Hohenbrink 34 · 49186 Bad Iburg                                  Impressum | Sitemap